Das Gewicht zu halten ist nun meine Lebensaufgabe.

Zur Zeit läuft es mal gut, mal weniger gut. Es ist jeden Tag eine Herausforderung, wenn man nicht Kalorien zählt und den Alltag mit Arbeit und 3 Kleinkindern zu bewältigen hat. Immer wieder ertappe ich mich dabei zu naschen und mich dann darüber zu ärgern, dann wieder eine Mahlzeit auszulassen um einen Ausgleich herbei zu führen.

Gesünder wäre es natürlich weiter an seinen Hauptmahlzeiten festzuhalten und weniger zu naschen.

Es ist schwierig und ich habe ein paar Kilos zugenommen, andererseits will ich mich auch nicht mehr permanent selbst kontrollieren, weil das auch keine gesunde Beziehung zum Essen ist.

Da ich bald einer neuen Tätigkeit nachgehe, und dort im Gebäude ein Fitnessstudio ist, werde ich versuchen mehr Sport in meinen Alltag einzubauen. Dort werde ich keine Ausreden mehr haben an den Tagen an denen mein Mann die Kinder aus der Kita holt. Dann geht es nochmal eine Stunde an die Geräte oder das Laufband und so werde ich dann auch das Naschen ausgleichen können.

 

Auf keinen Fall will ich meinen Abnehmerfolg wieder zu Nichte machen indem ich meine neuen, gesunden Essgewohnheiten über Bord werde. Es muss einen Mittelweg geben und ich werde Ihn finden, auch wenn das erstmal ein bisschen herumprobieren beinhaltet.

Es ist und bleibt eine Lebensaufgabe.

Share